logo

Spielwiese für Nachdenkliche:
Nachgefragt ... Nachgehakt ...

Ausführliches zu Spielwiese für Nachdenkliche

Fragestellungen


Zitat


Selbst wenn der Begriff Sprache in dem engen Sinn einer natürlichen Sprache betrachtet wird, wie ist die Beziehung zwischen Sprache und Denken begrifflich darzustellen? Denken wir mit Worten, in Worten, sehen wir Worte vor uns oder stellen wir uns vor, sie zu hören? Oder bietet Sprache nur die Übung oder besser die Gelegenheit zum Denken? Oder aber sind die syntaktischen Strukturen der Sprache die Voraussetzung dafür, daß wir intelligent denken können? Ist es der soziale oder historische Aspekt der lebenden Sprache als Vermittler von Kultur, der sich auf das intellektuelle Niveau unseres Denkens auswirkt? Kann es ein intelligentes Symbol geben ohne einen verbalen Träger? Was bedeuten die Begriffe Denken, Symbol und Sprache wirklich? S.86


Meinung


Nicht nur die Beschäftigung mit gehörlosen Menschen, die eine gleichberechtigte Sprache entwickelt haben, auch Das wilde Denken wirft diese Fragestellungen auf. Wer vom hohen Roß der Terminologie herabsteigt wird finden, dass Denken sich in Sprache ausdrücken kann, aber nicht Sprechen bedeutet. Denken erfindet Ausdrucksmöglichkeiten, aber selbst mathematisches Denken kann sich nicht in seinen Ausdrucksmöglichkeiten erschöpfen.



Literatur :
Denkprozesse ohne Sprache - Hans G. Furth - Düsseldorf 1972